Bactiva-R

Zusammenfassung | Technologie | Nutzen | Anwendung | Inhaltsstoffe | Lagerung | Kompatibilität | Packungsgröße | Sicherheitsdatenblatt | Datenblatt 

PDF herunterladen: Descarga Ficha Técnica
Sicherheitsdatenblatt
1. Hersteller
Bactiva, Inc.
1302 Washington Street, P.O. Box 207,
Laredo, Texas, 34277
USA
E mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel.: (+1) 956-9482037
Fax: (+1) 956-2840143
 
2. Lieferant
Tecnologias Naturales Internacional, S.A de C.V.
Av. Tecnológico 709, Col. Cd. Industrial
C.P. 38010 Celaya, Gto.
México
Tel.: (+52) 461-6091020
Tel./Fax: (+52) 461-6151228
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.bactiva.com
RFC: TNI990610CM3

3. Zusammensetzung/ Angaben zu den Bestandteilen

 
Potenziell
gefährliche
Inhaltsstoffe
%
OSHA PEL
NIOSH
ACGIH
Humate (Kohlenstaub, Huminisäuren)
15%
1.5mg/m3
 
0.1mg/m3
Kieselerde
55%
0.1mg/m3
(atembar)
50µg/m3
(atembar)
 
 
4. Mögliche Gefahren
Befeuchtetes Produkt macht Oberflächen rutschig.
 
5. Erste Hilfe Maßnahmen
Nach Einatmung: Es besteht keine Gefahr, die besondere Erste-Hilfe-Maßnahmen notwendig machen.
Nach Hautkontakt: Es besteht keine Gefahr, die besondere Erste-Hilfe-Maßnahmen notwendig machen.
Nach Augenkontakt: Waschen Sie mit reichlich Wasser, auch unter den Augenlidern. Bei andauernder Hautreizung Arzt aufsuchen.
Nach Verschlucken: Aufgrund von Tierexperimenten ist das Produkt nicht als giftig einzustufen.
  
6. Maßnahmen zur Brandbekämpfung
Geeignete Löschmittel: Wasser, Wassersprühstrahl, Schaum, Kohlendioxid.
Zu vermeidende Löschmaterialien: Existieren nicht.
Besondere Vorsichtsmaßnahmen zur Brandbekämpfung: Gebrauch von Atemschutz, um das Einatmen von Staub und Rauch zu vermeiden.
Besondere Schutzausrüstung für die Feuerwehr: Beachten Sie Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz vor Gefahren einer Staubexplosion, die von Sporen ausgehen, welche bei hohen Temperaturen durch die Luft schweben.
 
7. Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung
Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen: Es besteht keine Notwendigkeit für besondere Maßnahmen.
Umweltschutzmaßnahmen: Beachten Sie die allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen für Staub.
Verfahren zur Reinigung/ Aufnahme: Reinigen Sie sofort mit Besen oder Staubsauger. Vermeiden Sie das Aufsteigen des Pulvers. Reinigen Sie mit Wasser, um die Staubentwicklung zu unterbinden. Im Falle des Hautkontaktes waschen Sie mit Wasser und Seife. Bewahren Sie das zu entsorgende Produkt verschlossen und in geeigneten Behältern.
  
8. Handhabung und Lagerung
Handhabung: Vermeiden Sie Haut- und Augenkontakt. Vermeiden Sie Staubentwicklung. Atmen Sie den Staub nicht ein. Waschen Sie sich die Hände vor der Nahrungsmitteleinnahme und bei Arbeitsende.
Lagerung: Lagern Sie das Produkt an einem trockenen und kühlen Ort (3-25°C).
 
9. Expositionsbegrenzung
Hinweise zur Gestaltung technischer Anlagen: Verwenden Sie Belüftungsanlagen wenn sich Staub in der Luft entwickelt. Wenn keine übermäßige Staubentwicklung auftritt, ist die natürliche Ventilation ausreichend.
Persönliche Schutzausrüstung:
Atemschutz:
Beim Auftritt einer Staubentwicklung von über 10mg/m3 sind Atemmasken erforderlich
Augenschutz:
Entfernen Sie das Produkt von den Augen. Tragen Sie eine dichtschliessende Schutzbrille bei Staubentwicklung
Körperschutz:
Es besteht keine Notwendigkeit für eine besondere Arbeitsschutzkleidung
Hygienemaßnahmen:
Waschen Sie sich die Hände vor der Nahrungsmitteleinnahme und bei Arbeitsende
 
10. Physikalische und chemische Eigenschaften
Form: Pulver
Farbe: Schwarz
Geruch: Schwach nach Erde
pH: Nicht anwendbar
Zündtemperatur: Nicht anwendbar
Dichte: 1,6-1,7g/ml
Löslichkeit in Wasser: Löslich und unlöslich (Suspension)
 
11. Stabilität und Reaktivität
Stabilität: Das Produkt ist stabil.
Zu vermeidende Bedingungen: Vermeiden Sie explosive Staubkonzentrationen.
Zu vermeidende Stoffe: Nicht bekannt.
Gefährliche Zersetzungsprodukte: Nicht bekannt.
Gefährliche Polymerisation: Erfolgt nicht.

12. Angaben zur Toxikologie
Aufnahmewege: Einatmen: ja; Haut: möglich
Verschlucken möglich – Gesundheitsgefahren:
Unmittelbar:
Allergiker können mit Asthma reagieren (selten). Bei langjährigem Kontakt kann es vereinzelt zur Allergiebildung kommen
Chronisch:
Personen mit Pilzallergien können mit Niesen und mit dem Anschwellen der Nasenschleimhaut reagieren. Die wiederholte übermäßige Exposition kann Hautallergien mit Rötung und Juckreiz hervorrufen (selten)
Krebserzeugende Wirkung:
Die Höchstwerte für Siliziumkristalle, die durch die Handhabung in die Atemluft gelangen können, liegen zwischen 0.002mg/m3 und 0.01mg/m3. Das Amt für Arbeitsgrenzwerte der USA legt den zulässigen Grenzwert gemäß des US-Erlasses für Gefährliche Chemische Stoffe und gemäß des US-Gesetzes für Gesundheit und Arbeitssicherheit von 1993 bei 0.4mg/m3 (bei einer arbeitsbedingten durchschnittliche Kontaktzeit mit Kieselerde von 8 Stunden.).
Zeichen und Symptome des Kontaktes:
Niesen, Schwellung der Nasenschleimhaut mit vermehrter Schleimbildung bis zum Verschluss, Symptome von Stauballergie.
Medizinische Leiden, die durch den Kontakt verstärkt werden können:
Allergie gegen Pollen, Staub und Pilze, Hautentzündung.
Vorgehensweise im Notfall und erste ärztliche Hilfe: Halten Sie die Person fern, wenn sich Allergiesymptome einstellen. Bei Atemnot für ausreichende Lüftung sorgen. Wenn nötig geben Sie Sauerstoff. Rufen Sie einen Arzt. Im seltenen Fall einer Urtikaria waschen Sie die betroffene Hautstelle mit Wasser und Seife. Rufen Sie einen Arzt zur Behandlung einer Kontaktdermatitis. Wenn das Material verschluckt wurde, geben Sie Wasser zu trinken, provozieren sie Erbrechen und rufen Sie einen Arzt.

13. Angaben zur Ökologie
Ökotoxische Wirkungen: Sind nicht bekannt. Bei angemessener Anwendung können keine ökologischen Notfälle auftreten.
Angaben zur Elimination (Persistenz und Abbaubarkeit): Biologisch abbaubar.
 
14. Hinweise zur Entsorgung
Entsorgung von Resten/ Produkt, das nicht genutzt wird: Entsorgen Sie gemäß den Richtlinien der Umweltgesetzgebung.
Ungereinigte Verpackungen: Entsorgen Sie in Mülldeponien oder Müllverbrennungsanlagen gemäß den Richtlinien der Umweltgesetzgebung.

15. Angaben zum Transport
Gemäß der einschlägigen Bestimmungen wird das Produkt nicht als gefährlich für den Transport eingestuft.

16. Hinweise zur Kennzeichnung
Das Produkt ist nicht gefährlich und muss nicht als gefährlich gekennzeichnet werden.

 

Zusammenfassung | Technologie | Nutzen | Anwendung | Inhaltsstoffe | Lagerung | Kompatibilität

 Packungsgröße | Sicherheitsdatenblatt | Datenblatt