facebook-TNI Teléfono-TNI Whatsapp-TNI Registro-TNI
=
  • Home
  • About us
  • Products
  • FAQ
  • Support
  • Videos
  • FAQ

    Startseite

    >>

    FAQ

    >>

    Sicherheit

  • Anwendung
  • Wirksamkeit
  • Kombinierbarkeit
  • Haltbarkeit
  • Qualität
  • Sicherheit
  • Descargar FAQ
  • Anwendung
  • Wirksamkeit
  • Kombinierbarkeit
  • Haltbarkeit
  • Qualität
  • Sicherheit
  • Descargar FAQ
  • Mikroorganismen zur Wurzelbehandlung:

    Mykorrhizapilze, Trichoderma und Nutzbakterien (PGPR)

    In dieser Sektion werden häufig gestellte Fragen zur Anwendung, Wirksamkeit, Kombinierbarkeit, Haltbarkeit, Qualität und Sicherheit unserer Mikroorganismen für die Wurzelbehandlung beantwortet.

    Können unsere Mikroorganismen Menschen gesundheitlich schädigen?

    Für das Produkt BactivaTM wurden umfangreiche toxikologische Daten nach EPA-Richtlinien erstellt (Haut, Hautreizung, Augen, Verzehr, Auswirkungen auf wasserlebende Tiere). Die Ergebnisse berechtigen ein „grünes Label“, das heißt LD50 > 5000mg/kg.

    Trotz der generellen Unbedenklichkeit des Produktes sollte das Einatmen des feinen Pulvers vermieden werden, da die hochkonzentrierten Sporen und deren Metabolite die Schleimhäute und Atemwege reizen können. Wir verwenden beim Mischen Schutzanzüge und Atemmasken ohne deren Gebrauch es nach stetem Umgang mit den Sporen zu Irritationen und Immunreaktionen kommen kann.

    Wir empfehlen daher auch dem Verbraucher, bei der Anwendung einen Atemschutz und Handschuhe zu tragen. Menschen, die zu Allergien neigen, sollten sich besonders schützen. Auch wenn die Mikroorganismen der Natur entnommen wurden und überall in kleinen Mengen in der Atemluft vorkommen, so sind wir normalerweise nicht so großen Mengen an Sporen ausgesetzt.

    Werden die Mikroorganismen auf die oberirdischen Pflanzenteile versprüht, so sollten sie möglichst schnell in den Wurzelraum eingeregnet werden, wo sie wirksam werden. Geringfügige Ablagerungen auf den Blättern und Früchten sollten vor dem Verzehr weggewaschen werden. Sie sind unbedenklich solange es sich nur um feine Sprühreste und nicht um das reine hochkonzentrierte Produkt handelt.

    Können unsere Mikroorganismuspräparate die Pflanzen schädigen?

    Bei Produkten, die erst eingesetzt werden, nachdem der Anwender sie in einem Tank vorvermehrt hat, wurde bei semi-hydroponischen Kulturen berichtet, dass die Bakterien mit den Pflanzen um Nährstoffe konkurrierten. Das ist bei BactivaTM, EndosporTM und EctosporTMbisher nicht beobachtet worden. Auch sind anderweitig keine negativen Auswirkungen unserer Produkte auf Pflanzen bekannt.

    Kann der wiederholte Einsatz von unseren Mikroorganismen den Boden schädigen?

    Die in unseren Produkten enthaltenen Mikroorganismen beleben den Boden und machen ihn ökologisch aktiv. Es gibt keinerlei negative Auswirkungen auf die Qualität des Bodens.

    =

    FAQ

    Mikroorganismen zur Wurzelbehandlung:

    Mykorrhizapilze, Trichoderma und Nutzbakterien (PGPR)

    In dieser Sektion werden häufig gestellte Fragen zur Anwendung, Wirksamkeit, Kombinierbarkeit, Haltbarkeit, Qualität und Sicherheit unserer Mikroorganismen für die Wurzelbehandlung beantwortet.

    Können unsere Mikroorganismen Menschen gesundheitlich schädigen?

    Für das Produkt BactivaTM wurden umfangreiche toxikologische Daten nach EPA-Richtlinien erstellt (Haut, Hautreizung, Augen, Verzehr, Auswirkungen auf wasserlebende Tiere). Die Ergebnisse berechtigen ein „grünes Label“, das heißt LD50 > 5000mg/kg.

    Trotz der generellen Unbedenklichkeit des Produktes sollte das Einatmen des feinen Pulvers vermieden werden, da die hochkonzentrierten Sporen und deren Metabolite die Schleimhäute und Atemwege reizen können. Wir verwenden beim Mischen Schutzanzüge und Atemmasken ohne deren Gebrauch es nach stetem Umgang mit den Sporen zu Irritationen und Immunreaktionen kommen kann.

    Wir empfehlen daher auch dem Verbraucher, bei der Anwendung einen Atemschutz und Handschuhe zu tragen. Menschen, die zu Allergien neigen, sollten sich besonders schützen. Auch wenn die Mikroorganismen der Natur entnommen wurden und überall in kleinen Mengen in der Atemluft vorkommen, so sind wir normalerweise nicht so großen Mengen an Sporen ausgesetzt.

    Werden die Mikroorganismen auf die oberirdischen Pflanzenteile versprüht, so sollten sie möglichst schnell in den Wurzelraum eingeregnet werden, wo sie wirksam werden. Geringfügige Ablagerungen auf den Blättern und Früchten sollten vor dem Verzehr weggewaschen werden. Sie sind unbedenklich solange es sich nur um feine Sprühreste und nicht um das reine hochkonzentrierte Produkt handelt.

    Können unsere Mikroorganismuspräparate die Pflanzen schädigen?

    Bei Produkten, die erst eingesetzt werden, nachdem der Anwender sie in einem Tank vorvermehrt hat, wurde bei semi-hydroponischen Kulturen berichtet, dass die Bakterien mit den Pflanzen um Nährstoffe konkurrierten. Das ist bei BactivaTM, EndosporTM und EctosporTMbisher nicht beobachtet worden. Auch sind anderweitig keine negativen Auswirkungen unserer Produkte auf Pflanzen bekannt.

    Kann der wiederholte Einsatz von unseren Mikroorganismen den Boden schädigen?

    Die in unseren Produkten enthaltenen Mikroorganismen beleben den Boden und machen ihn ökologisch aktiv. Es gibt keinerlei negative Auswirkungen auf die Qualität des Bodens.