facebook-TNI Teléfono-TNI Whatsapp-TNI Registro-TNI
=
  • Home
  • About us
  • Products
  • FAQ
  • Support
  • Videos
  • Produkte

    Startseite

    >>

    Produkte

    >>

    Endospor

  • Bactiva
  • Endospor
  • Endospor Dry Mix
  • Endomykorrhizapilze, Trichoderma und Nützliche Bakterien

    erhöhen die Widerstandskraft, die Überlebensrate, das Wachstum und den Ertrag von Gemüse, Bäumen, Blumen und Sträuchern.

    Sporen von mit Wurzeln assoziierten Endomykorrhizapilzen, die den Wurzeln Nährstoffe aus dem Boden zuleiten und sie vor schlechten Wachstumsbedingungen schützen.

    Nützliche Pilze:

    Glomus intraradices, G. mosseae,

    G. brasilianum, G. clarum, G. deserticola,

    G. etunicatum, Gigaspora margarita

    200 sporen/g

    Pathogene Pilze Inhibitor

    Trichoderma harzianum, T. reesei,

    T.viride, Gliocladium virens

    3 millionen konidien/g

    Nützliche Bakterien:

    Bacillus polymyxa, B. subtilis,

    B. megaterium, Pseudomonas fluorescens

    2,000 millionen KBE/g

    *KBE= Kolonie Bildende Einheiten

    Sicherheitsdatenblatt Ι Datenblatt Ι Broschüre Ι Zertifikat
  • Technologie
  • Nutzen
  • Anwendung
  • Inhaltsstoffe
  • Lagerung
  • Kompatibilität
  • TECHNOLOGIE

    Mykorrhiza

    Lebensgemeinschaft von einem Pilz und einer Pflanzenwurzel mit Vorteilen für beide Partner. In dieser Symbiose stellt die Pflanze Kohlenhydrate zur Verfügung, ohne die der Pilz nicht überleben kann. Der Pilz leitet Bodennährstoffe zu den Wurzeln und unterstützt die Wasseraufnahme der Pflanze.

    Mykorrhiza

    NUTZEN

    Verbessert

    • Überlebensrate
    • Wurzelwachstum
    • Wasser- und Phosphoraufnahme
    • Ertrag und Produktion

    Vermindert

    • Pflanzenverluste
    • Pflanzenkrankheiten
    • Hitzeschäden
    • Vertrocknung

    ANWENDUNG

    Wenden Sie ein Mal vor dem Beginn des Wurzelwachstums an. Das Produkt ist am wirksamsten wenn es zu einem frühen Zeitpunkt im Lebenszyklus der Pflanze angewand wird. Etablierte Pflanzen und Pflanzungen mit geringen Pflanzdichten benötigen höhere Dosierungen.

    Keimung von Gemüse: Wenden Sie das Produkt 7 Tage nach der Aussaat mit Rückenspritzen oder über das Bewässerungssystem an (siehe Tabelle).

    DOSERIUNG

    Kultur

    Keimlinge/Schale

    200

    338

    Tomate, Paprika

    9g

    13g

    Chili, Gurke

    7g

    11g

    Zwiebel

    11g

    15g

    Blumen

    7g

    11g

    Obstbäume

    0.2g/kg Erdmischung

    Kartoffel, Erdbeere, Knoblauch

    1kg/Ha

    Feld: Ist die Anwendung während der Vorkeimung nicht möglich, kann das Produkt im Feld durch das Bewässerungssystem, als Drench oder durch Einspritzen eingebracht werden. Je nach Pflanzdichte variiert die Mindestmenge zwischen 750g (10.000 Pflanzen/ha) und 1,5kg (über 30.000 Pflanzen/ha).

    Obstbäume:

    Keimung in Tüten oder Töpfen: 0,3g/Steckling; Pflanzen von 1m Höhe: 1g/Pflanze.

    Bäume:

    Keimschale: Mischen Sie mindestens 1kg/15.000 Stecklinge ein;

    Keimung in Beeten: Mischen Sie 1kg/25.000 Stecklinge, vor der Einsaat in einer Tiefe von nicht mehr als 5cm unterhalb der Samen ein.

    Zierpflanzen: 0,1-0,3g/Topf als Drench oder durch Einspritzung, je nach Topfgröße.

    Mehrjährige Kulturen: Frischen Sie Kulturen mit einem Alter von 3 Jahren oder mehr mit einer jährlichen Gabe von mindestens 500g/ha auf.

    Anwendung

    EMPFOHLENE CROPS

    Gemüse, Obstbäume, Blumen, Bäume, Gräser und Sträucher.

    blanco

    INHALTSSTOFFE

    Nützliche Bakterien: Stickstofffixierende, Phosphorlösende und wachstumsfördernde Rhizobakterien (PGPR)

    2.000.000.000 KBE/g (2x109 KBE/g)

    KBE = Kolonie Bildende Einheiten

    Glomus intraradices, G. mosseae, G. brasilianum, G. clarum, G. deserticola, G. etunicatum, Gigaspora margarita

    Endomykorrhizapilze: Mindestens 200 sporen/g

    Trichoderma harzianum,T. reesei, T. viride, Gliocladium virens

    Trichoderma: 3 Millionen Konidien/g (3x106 Konidien/g)

    Vitamine

    Biotin, Folsäure, B, B2, B3, B6, B7, B12, C, K

    Aminosäuren

    Pflanzliches Eiweiß

    Löslicher Yuccaextrakt

    Yucca schidigera

    Löslicher Algenextrakt

    Ascophyllum nodosum

    Fulvinsäure

    Gewonnen aus Leonardit

    LAGERUNG

    • Lagern Sie das Produkt an einem kühlen trockenen Ort
    • Vermeiden Sie hohe Temperaturen und direktes Sonnenlicht
    • Das Produkt ist 18 Monate haltbar

    KOMPATIBILITÄT

    Das Produkt ist bei kurzem Kontakt mit den meisten Fungiziden, aber nicht mit Kupfer, verträglich. Vermeiden Sie während der Anwendung den Einsatz von Bioziden wie Wasserstoffperoxid und Chlor. Unser Produkt ist generell mit Düngemitteln kompatibel

    =

    Produkte

    Endomykorrhizapilze, Trichoderma und Nützliche Bakterien

    erhöhen die Widerstandskraft, die Überlebensrate, das Wachstum und den Ertrag von Gemüse, Bäumen, Blumen und Sträuchern.

    Sporen von mit Wurzeln assoziierten Endomykorrhizapilzen, die den Wurzeln Nährstoffe aus dem Boden zuleiten und sie vor schlechten Wachstumsbedingungen schützen.

    Nützliche Pilze:

    Glomus intraradices, G. mosseae,

    G. brasilianum, G. clarum, G. deserticola,

    G. etunicatum, Gigaspora margarita

    200 sporen/g

    Pathogene Pilze Inhibitor

    Trichoderma harzianum, T. reesei,

    T.viride, Gliocladium virens

    3 millionen konidien/g

    Nützliche Bakterien:

    Bacillus polymyxa, B. subtilis,

    B. megaterium, Pseudomonas fluorescens

    2,000 millionen KBE/g

    *KBE= Kolonie Bildende Einheiten

    Sicherheitsdatenblatt Ι Datenblatt Ι Broschüre Ι Zertifikat
  • Technologie
  • Nutzen
  • Anwendung
  • Inhaltsstoffe
  • Lagerung
  • Kompatibilität
  • TECHNOLOGIE

    Mykorrhiza

    Lebensgemeinschaft von einem Pilz und einer Pflanzenwurzel mit Vorteilen für beide Partner. In dieser Symbiose stellt die Pflanze Kohlenhydrate zur Verfügung, ohne die der Pilz nicht überleben kann. Der Pilz leitet Bodennährstoffe zu den Wurzeln und unterstützt die Wasseraufnahme der Pflanze.

    Mykorrhiza

    NUTZEN

    Verbessert

    • Überlebensrate
    • Wurzelwachstum
    • Wasser- und Phosphoraufnahme
    • Ertrag und Produktion

    Vermindert

    • Pflanzenverluste
    • Pflanzenkrankheiten
    • Hitzeschäden
    • Vertrocknung

    ANWENDUNG

    Wenden Sie ein Mal vor dem Beginn des Wurzelwachstums an. Das Produkt ist am wirksamsten wenn es zu einem frühen Zeitpunkt im Lebenszyklus der Pflanze angewand wird. Etablierte Pflanzen und Pflanzungen mit geringen Pflanzdichten benötigen höhere Dosierungen.

    Keimung von Gemüse: Wenden Sie das Produkt 7 Tage nach der Aussaat mit Rückenspritzen oder über das Bewässerungssystem an (siehe Tabelle).

    DOSERIUNG

    Kultur

    Keimlinge/Schale

    200

    338

    Tomate, Paprika

    9g

    13g

    Chili, Gurke

    7g

    11g

    Zwiebel

    11g

    15g

    Blumen

    7g

    11g

    Obstbäume

    0.2g/kg Erdmischung

    Kartoffel, Erdbeere, Knoblauch

    1kg/Ha

    Feld: Ist die Anwendung während der Vorkeimung nicht möglich, kann das Produkt im Feld durch das Bewässerungssystem, als Drench oder durch Einspritzen eingebracht werden. Je nach Pflanzdichte variiert die Mindestmenge zwischen 750g (10.000 Pflanzen/ha) und 1,5kg (über 30.000 Pflanzen/ha).

    Obstbäume:

    Keimung in Tüten oder Töpfen: 0,3g/Steckling; Pflanzen von 1m Höhe: 1g/Pflanze.

    Bäume:

    Keimschale: Mischen Sie mindestens 1kg/15.000 Stecklinge ein;

    Keimung in Beeten: Mischen Sie 1kg/25.000 Stecklinge, vor der Einsaat in einer Tiefe von nicht mehr als 5cm unterhalb der Samen ein.

    Zierpflanzen: 0,1-0,3g/Topf als Drench oder durch Einspritzung, je nach Topfgröße.

    Mehrjährige Kulturen: Frischen Sie Kulturen mit einem Alter von 3 Jahren oder mehr mit einer jährlichen Gabe von mindestens 500g/ha auf.

    Anwendung

    EMPFOHLENE CROPS

    Gemüse, Obstbäume, Blumen, Bäume, Gräser und Sträucher.

    blanco

    INHALTSSTOFFE

    Nützliche Bakterien: Stickstofffixierende, Phosphorlösende und wachstumsfördernde Rhizobakterien (PGPR)

    2.000.000.000 KBE/g (2x109 KBE/g)

    KBE = Kolonie Bildende Einheiten

    Glomus intraradices, G. mosseae, G. brasilianum, G. clarum, G. deserticola, G. etunicatum, Gigaspora margarita

    Endomykorrhizapilze: Mindestens 200 sporen/g

    Trichoderma harzianum,T. reesei, T. viride, Gliocladium virens

    Trichoderma: 3 Millionen Konidien/g (3x106 Konidien/g)

    Vitamine

    Biotin, Folsäure, B, B2, B3, B6, B7, B12, C, K

    Aminosäuren

    Pflanzliches Eiweiß

    Löslicher Yuccaextrakt

    Yucca schidigera

    Löslicher Algenextrakt

    Ascophyllum nodosum

    Fulvinsäure

    Gewonnen aus Leonardit

    LAGERUNG

    • Lagern Sie das Produkt an einem kühlen trockenen Ort
    • Vermeiden Sie hohe Temperaturen und direktes Sonnenlicht
    • Das Produkt ist 18 Monate haltbar

    KOMPATIBILITÄT

    Das Produkt ist bei kurzem Kontakt mit den meisten Fungiziden, aber nicht mit Kupfer, verträglich. Vermeiden Sie während der Anwendung den Einsatz von Bioziden wie Wasserstoffperoxid und Chlor. Unser Produkt ist generell mit Düngemitteln kompatibel

  • Technologie
  • TECHNOLOGIE

    Mykorrhiza

    Lebensgemeinschaft von einem Pilz und einer Pflanzenwurzel mit Vorteilen für beide Partner. In dieser Symbiose stellt die Pflanze Kohlenhydrate zur Verfügung, ohne die der Pilz nicht überleben kann. Der Pilz leitet Bodennährstoffe zu den Wurzeln und unterstützt die Wasseraufnahme der Pflanze.

    Mykorrhiza

  • Nutzen
  • NUTZEN

    Verbessert

    • Überlebensrate
    • Wurzelwachstum
    • Wasser- und Phosphoraufnahme
    • Ertrag und Produktion

    Vermindert

    • Pflanzenverluste
    • Pflanzenkrankheiten
    • Hitzeschäden
    • Vertrocknung
  • Anwendung
  • ANWENDUNG

    Wenden Sie ein Mal vor dem Beginn des Wurzelwachstums an. Das Produkt ist am wirksamsten wenn es zu einem frühen Zeitpunkt im Lebenszyklus der Pflanze angewand wird. Etablierte Pflanzen und Pflanzungen mit geringen Pflanzdichten benötigen höhere Dosierungen.

    Keimung von Gemüse: Wenden Sie das Produkt 7 Tage nach der Aussaat mit Rückenspritzen oder über das Bewässerungssystem an (siehe Tabelle).

    DOSERIUNG

    Kultur

    Keimlinge/Schale

    200

    338

    Tomate, Paprika

    9g

    13g

    Chili, Gurke

    7g

    11g

    Zwiebel

    11g

    15g

    Blumen

    7g

    11g

    Obstbäume

    0.2g/kg Erdmischung

    Kartoffel, Erdbeere, Knoblauch

    1kg/Ha

    Feld: Ist die Anwendung während der Vorkeimung nicht möglich, kann das Produkt im Feld durch das Bewässerungssystem, als Drench oder durch Einspritzen eingebracht werden. Je nach Pflanzdichte variiert die Mindestmenge zwischen 750g (10.000 Pflanzen/ha) und 1,5kg (über 30.000 Pflanzen/ha).

    Obstbäume:

    Keimung in Tüten oder Töpfen: 0,3g/Steckling; Pflanzen von 1m Höhe: 1g/Pflanze.

    Bäume:

    Keimschale: Mischen Sie mindestens 1kg/15.000 Stecklinge ein;

    Keimung in Beeten: Mischen Sie 1kg/25.000 Stecklinge, vor der Einsaat in einer Tiefe von nicht mehr als 5cm unterhalb der Samen ein.

    Zierpflanzen: 0,1-0,3g/Topf als Drench oder durch Einspritzung, je nach Topfgröße.

    Mehrjährige Kulturen: Frischen Sie Kulturen mit einem Alter von 3 Jahren oder mehr mit einer jährlichen Gabe von mindestens 500g/ha auf.

    p

    Anwendung

    Keine Übersetzungen vorhanden

    EMPFOHLENE CROPS

    Gemüse, Obstbäume, Blumen, Bäume, Gräser und Sträucher.

    blanco

  • Inhaltsstoffe
  • INHALTSSTOFFE

    Nützliche Bakterien: Stickstofffixierende, Phosphorlösende und wachstumsfördernde Rhizobakterien (PGPR)

    2.000.000.000 KBE/g (2x109 KBE/g)

    KBE = Kolonie Bildende Einheiten

    Glomus intraradices, G. mosseae, G. brasilianum, G. clarum, G. deserticola, G. etunicatum, Gigaspora margarita

    Endomykorrhizapilze: Mindestens 200 sporen/g

    Trichoderma harzianum,T. reesei, T. viride, Gliocladium virens

    Trichoderma: 3 Millionen Konidien/g (3x106 Konidien/g)

    Vitamine

    Biotin, Folsäure, B, B2, B3, B6, B7, B12, C, K

    Aminosäuren

    Pflanzliches Eiweiß

    Löslicher Yuccaextrakt

    Yucca schidigera

    Löslicher Algenextrakt

    Ascophyllum nodosum

    Fulvinsäure

    Gewonnen aus Leonardit

  • Lagerung
  • LAGERUNG

    • Lagern Sie das Produkt an einem kühlen trockenen Ort
    • Vermeiden Sie hohe Temperaturen und direktes Sonnenlicht
    • Das Produkt ist 18 Monate haltbar
  • Kompatibilität
  • KOMPATIBILITÄT

    Das Produkt ist bei kurzem Kontakt mit den meisten Fungiziden, aber nicht mit Kupfer, verträglich. Vermeiden Sie während der Anwendung den Einsatz von Bioziden wie Wasserstoffperoxid und Chlor. Unser Produkt ist generell mit Düngemitteln kompatibel